devicesize:
FM Aschara, Beste-Bratwurst.de, Grillspezialitäten

Thüringer Fleisch- und Wurstwaren

...weil's schmeckt!

Rezept der Woche

Jede Woche veröffentlichen wir auf dieser Seite eine neues Rezept welches Sie mit unseren Produkten zubereiten können. So können Sie jedes Wocheende eine neues besonderes Essen zaubern. Es lohnt sich regelmäßig vorbeizuschauen. Gern können Sie Ihre Anmerkungen zu den Rezepten veröffentlichen oder oder durch die Abstimmung anderen Seitenbesuchern zeigen, welche Rezepte besonders zu empfehlen sind.

Auch wollen wir Ihnen hier Tipps weitergeben, wie Fleischgerichte besonders gut gelingen und eine Gaumenfreude werden.

Guten Appetit!

Zutaten:

  • 500g Schweinegulasch
  • 50g Butter
  • 1 Brühwürfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250g Zwiebeln
  • 1 grüne Paprika
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 8 kleine Tomaten
  • 150g Gouda

Zubereitung:

zGulasch in Butter anbraten, ¼ l Wasser zugießen, mit Brühwürfel, Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 60 Minuten im abgedeckten Topf garen lassen. Die Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Geschälte Zwiebeln und die Paprika 20 Minuten mit garen. Gulasch mit Mehl und Creme fraiche binden. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Die Tomatenviertel im Gulasch erhitzen. Goudawürfel darüber verteilen und im heißen Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

 

Zutaten:

  • 6 Scheiben dicke Rippe (á 250g)
  • 2 Eier
  • 6 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 EL Paniermehl
  • 2 Gläser dicke Bohnen
  • 400g durchwachsenen Speck
  • 4 EL Öl
  • 2 Stück mittelgroße Zwiebeln
  • 250 ml Milch
  • Bohnenkraut
  • 800g Kartoffeln

Zubereitung:

Die dicke Rippe mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Mehl mit dem Ei verquirlen eventuell 1 EL Wasser hinzufügen. Die gewürzte dicke Rippe zuerst in der Ei-Mehlpanade geben und anschließend im Paniermehl wälzen. Das panierte Fleisch kalt stellen. Den Speck und die Zwiebeln in Öl anschwitzen und den Speck schön braun werden lassen. 3 EL Mehl hinzufügen und weiterrühren, so dass eine sämige Masse einsteht. Etwas anschwitzen, das Wasser von den dicken Bohnen sowie die Milch hinzugeben und ca. 2 Minuten aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut die nun entstandene Bechamelsauce abschmecken. Die Bohnen hinzufügen und nochmals aufkochen lassen. Ca. 5-6 Minuten garen. Kartoffeln wie gewohnt kochen und das panierte Fleisch in der Pfanne von beiden Seiten goldgelb braten.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Kartoffeln
  • 200 g Kochschinken
  • 2 Stangen Frühlingslauch
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Kräuterbutter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 16 Stangen Spargel
  • Zitronenabrieb
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Salz

Zubereitung:

Den Spargel schälen und in kochendem Salzwasser mit Zucker, Zitronenabrieb, sowie der Butter ca. 20 Minuten garen. Abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen und warm stellen.

Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden und in kräftig gesalzenem Wasser garen. Anschließend abgießen, abspülen und gut abtropfen lassen. Den Schinken klein schneiden und den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Die Kartoffelwürfel darin kräftig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend auf mittlerer Hitze weiter braten und nach ca. 10 Minuten den Schinken untermengen. Wenn die Kartoffeln knusprig goldgelb sind, den Lauch darüber streuen und alles leicht vermengen. Die Spargelstangen auf einen Teller geben und mit der Kartoffelpfanne servieren. Dazu passt auch eine Sauce Hollandaise.

 

 

[RdW_rubrik]Zutaten für 4 Personen[/RdW_rubrik

  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g getrocknete Morcheln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 g Sahne
  • 2 El Butter


Zubereitung:

Das Fleisch waschen, Trockentupfen und die äußeren Sehnen entfernen. Das Öl und 1 TL Pfeffer verrühren. Das Fleisch damit bepinseln und über Nacht ruhen lassen. Die Morcheln abbrausen, Stiele entfernen und in 350 ml lauwarmen Wasser quellen lassen. Butterschmalz erhitzen, das Filet rundherum anbraten und zum Schluss salzen. Den Backofen vorheizen und das Fleisch bei 200°C Umluft ca. 15 Minuten braten. Zwischendurch auch mal wenden. Den Braten herausnehmen, in Alufolie einwickeln und nochmals 10 Minuten im Ofen ruhen lassen. Den Bratensatz mit 125 ml Wasser und dem Morchelwasser löschen, in einem Topf abseihen, Sahne dazugeben und einkochen lassen. Eiskalte Butterflöckchen unterschlagen, die ausgedrückten Morcheln in die Soße geben und alles abschmecken. Das Filet in Scheiben mit der Morchelsahne anrichten und frisches Gemüse dazureichen.

 

 

Zutaten für 6 Personen:

  • Eine ca. 1,5 kg schwere Jungschweineschulter vom Thüringer DUROC-Schwein,
  • 500 g gewürfeltes Wurzelgemüse – Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Lauch,
  • Fenchel, Knoblauch,
  • 1 kg geschälte und geviertelte Kartoffeln,
  • 1 EL Kümmel, 1 kleines Bund Majoran,
  • 3 Zweige Thymian, Salz, weißer Pfeffer,
  • ½ l Köstritzer Schwarzbier

Zubereitung:

Die Haut der Jungschweineschulter mit einem scharfen Messer einritzen und von allen Seiten kräftig mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Knoblauch einreiben. Anschließend das gut gewürzte Fleisch auf ein Gemüse-Kartoffel-Bett legen. Am besten eignet sich dafür der gusseiserne Bräter, in dem Weihnachten die Gans gebraten wird. Die Jungschweineschulter bei ca. 180º C ca. 2½ Stunden braten. Dazwischen gießt man immer mit etwas Köstritzer Schwarzbier auf. Die Sauce bei Bedarf mit Mehl und Stärke oder dunklem Saucenbinder binden.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Rindfleisch
  • 500 g Champignons
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz
  • ½ TL Paprikapulver
  • ¼ l Fleischbrühe
  • Saft einer halben Zitrone
  • 40 g Butter
  • 75 g Räucherspeck
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,2 l Weißwein
  • 4 EL Sahne
  • 125 g Emmentaler
  • 2 EL Schnittlauch

Zubereitung:

Das Fleisch in feine Streifen schneiden und in heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten, würzen und mit Fleischbrühe angießen. Bei geringer Hitze ca. 20 Minuten schmoren lassen. Champignons putzen, in Scheiben schneiden und mit Zitrone beträufeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Die Champignons zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und den Weißwein zugießen. Bei geringer Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Alles in eine Auflaufform geben, den Käse und die restliche Butter als Flöckchen darüber verteilen. Im Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen. Mit dem Schnittlauch bestreut servieren.

 

 

Zutaten:

  • Schweinekammsteaks, ca. 150g vom
  • Thüringer DUROC
  • 600g weiße Zwiebeln
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Flasche Pils
  • 3 EL Senf
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • Pfeffer
  • Salz
  • frischer Majoran

Für die Knoblauchpaste:

Zehn Knoblauchzehen schälen und den grünen Keim entfernen. Mit 200g Salz verreiben oder eventuell mit einer Mulinette zerkleinern. In einem luftdicht verschließbaren Glas hält sich diese Paste im Gemüsefach Ihres Kühlschranks mehrere Monate.

Steaks einlegen:

24 Stunden vor dem Grillen die etwa 2-3 cm dicken Steaks vorsichtig Plattieren und mit Pfeffer und Salz würzen.

Nicht zu dünn klopfen, denn sonst trocknen sie beim Grillen aus und werden zäh.

Zubereitung:

Mit Senf und der selbst gemachten Knoblauchpaste einreiben. Die Steaks in eine Keramikschüssel legen, mit ca. 100g rohen Zwiebelringen beschichten und mit dem Bier vollständig bedecken. Wenn vorhanden, zwei Zweige frischen Majoran zufügen. Die restlichen Zwiebeln in kräftige Ringe schneiden und im Öl kurz vor dem Grillen goldgelb braten.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 750g Rindergulasch
  • 60g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Paprika edelsüß
  • 0,5 TL Kümmel gemahlen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Glas Weißwein trocken
  • 150g Waldpilze
  • 1 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen, in grobe Würfel schneiden. Rindergulasch mit einem Küchenkrepp trocken tupfen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und den Gulasch darin scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel abschmecken. Lorbeerblatt und Tomatenmark zufügen. Mit 500ml Wasser und dem Wein ablöschen. Alles aufkochen und zugedeckt 1 ¼ Stunden köcheln lassen. Pilze putzen, in feine Scheiben schneiden und zum Fleisch dazugeben und weitere 20 Minuten garen.

 

 

Zutaten für Personen:

  • 400 g Vollkornnudeln
  • 2 TL Salz
  • 6 dünne Putenschnitzel (ca. 500 g)
  • 1 kg frische Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 Stück Ingwer
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL italienische Kräuter
  • Basilikumblätter zum Garnieren

Zubereitung:

Vollkornnudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest kochen und abgießen. Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und würfeln. Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Chilischote putzen, waschen und fein würfeln. Putenschnitzel von beiden Seiten kräftig pfeffern und salzen, in Olivenöl von beiden Seiten kräftig anbraten und herausnehmen. Knoblauchzehenwürfel, Chilischotenwürfel und Ingwerwürfel in der Pfanne anbraten, die Putenbrustschnitzel wieder zugeben und kurz mit anbraten/schwenken. Die Tomatenwürfel und Nudeln zugeben und ca. 5 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern 2 EL abschmecken und mit Basilikum garniert servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200g rohes Sauerkraut
  • 200g gekochtes oder gebratenes Kasslerkotelett
  • 50g Rauchspeckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL feingehackte Petersilie
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Den Kasseler in Streifen schneiden, das Sauerkraut klein schneiden. Die Rauchspeckwürfel ausbraten, die Zwiebelwürfel darin rösten und ohne Fett über das Sauerkraut geben. Aus dem Tomatenketchup, Zitronensaft, Petersilie, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker eine Soße zubereiten und diese mit den anderen Zutaten vermengen. Kühl stellen und gut durchziehen lassen.